www.catty1.npage.at
Die Kraft des GLAUBENS

Glauben

 

Denken ist ausschließlich im wachen Zustand in beiden Gehirnhälften möglich.

Glauben muss jedoch gleichermaßen im Kopf, wie auch im Bauchgefühl vorhanden sein. Deshalb sind positive Glaubenssätze sehr wirksam. Um alte negative Glaubenssätze umzupolen, sind meistens größere Anstrengungen notwendig, weil man auch den Gefühlsaspekt integrieren darf. Damit der alte Glaubenssatz sich von der Verankerung lösen kann und durch den neuen Glaubenssatz ersetzt werden kann.

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Jedem Gedanken kommt nur die Bedeutung zu,

die man ihm in seinem Denken und Glauben gestattet.

Die Vorstellung ist die Ursache vieler Krankheiten, der Glaube jedoch heilt alle.

Es gibt keine unheilbaren Krankheiten, es gibt nur unheilbare Menschen.

Denn sie wissen nicht was sie tun.

Viele Heiler unterschätzen ihre Arbeit, Unterstützung, Begleitung und ihre Rituale und sind somit nicht in der Lage den Heilungsprozess zu aktivieren. Nur wer glaubt, dass er heil ist kann auch ein guter Begleiter sein. Hiermit ist nicht der Körper gemeint, sondern das Heil-Sein im Geist und in der Seele.

Die Kraft des Glaubens verwirklicht das, wovon wir im Inneren und unserem Denken und Fühlen überzeugt sind.

Die außergewöhnliche Macht, die wir für das spirituelle Heilen und ihre Bedeutung in unseren Glauben verinnerlichen, führt uns auf den Weg des Heil-Seins und unterstützt die Menschen die uns aufsuchen.

Glaube ist das uneingeschränkte innere Erfüllt -Sein von einer Vorstellung deren Realisierung unbeirrbar und ganz gewiss auf allen Bewusstseinsebenen betrachtet wird. Er beinhaltet ein sicheres Wissen, ein inneres Erkennen der Wahrheit als Wirklichkeit, welches keiner äußeren Beweise bedarf.

Unglaube entsteht auf Grund von Unsicherheit und Zweifel. Wer nicht glaubt, glaubt dass er nicht glaubt.

Heilender Glaube bezieht sich auf das innere Sein, auf das hohe Selbst, das Göttliche in uns. Glaube erschafft, durch Gewissheit und angenommene Tatsachen. Denn der Glaube geht davon aus, dass es im Außen wie auch im Inneren bereits geschaffen ist. Der Glaube ist deshalb auch ein großer Faktor nach dem Loslassen.

Halten des Glaubens ist nur möglich, wenn kein Zweifel, Unsicherheit, Ängste, negative Gedanken des Nichtgelingens, sowie Selbstverurteilungen vermieden werden.

Jeder darf es sich wert sein, Glaube zu erhalten, denn der Weg des Glaubens ist der Weg zur Erfüllung.

 

Dancing Baer

 

 

 

Catty - Licht - und Liebesbotin

Nach oben